Taschenspielertricks?

Hart ins Gericht mit den in NÖ zugelassenen nicht-amtlichen Stimmzetteln gehen die NEOS. Indra Collini spricht in einem Der Standard-Artikel von Taschenspielertricks. Den Wählern werde vorgegaukelt, dass sie den Gemeinderat direkt zusammenstellen können. “Das ist nichts anderes als legalisierter Machtmissbrauch.”

proMugl tritt für die Abschaffung der nicht-amtlichen Stimmzettel bei der nächsten Wahl ein. Ganz konnten wir uns ihnen diesmal nicht entziehen. Doch wir sind fair geblieben. Wir haben zwei Formen verteilt: einige Namenstimmzetteln für je eine(n) Kandidat(in) sowie einen Listenstimmzettel für proMugl .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.