Der Ernstbrunner Wald bleibt frei von Windindustrieanlagen

Ein Erfolg der Bürgerinitiative „Plattform Waldschutz“

Mit großer Freude haben die beiden Initiatoren der Bürgerinitiative „Plattform Waldschutz“ Helmut Summerer und Rudolf Erdner das neue sektorale Raumordnungsprogramm gelesen, in dem der Ernstbrunner Wald frei von Windindustrieanlagen bleiben wird. „Wir haben die „Plattform Waldschutz“, von Füllersdorf ausgehend, gemeinsam mit vielen Bürgerinnen und Bürgern aus vielen Katastralgemeinden im Jahre 2007 ins Leben gerufen.

Die U.B.L hat diese Bürgerinitiative stets unterstützt und sieht sich bestätigt, dass beharrlich und sachlich vorgetragene Argumente engagierter Bürger letztlich zum Erfolg führen.“ so GR Rudolf Erdner.  „Die Experten der Landesregierung haben mit dem Raumordnungsprogramm  nunmehr bestätigt, dass unsere Begründungen von Anfang an richtig waren.

Vielen Dank an die vielen Aktivisten der „Plattform Waldschutz“, die in all den Jahren in tausenden Arbeitsstunden unermüdlich am Erfolg der Bürgerinitiative gearbeitet haben“, ergänzt Helmut Summerer.

Kommentar verfassen